„Manieren sind nichts anderes als die ästhetische Form der Moral” – Prinz Asserate zu Gast bei EC Europa Campus

„Manieren sind nichts anderes als die ästhetische Form der Moral'' - Prinz Asserate zu Gast bei EC Europa Campus

„Manieren” ist der Titel des 2003 erschienenen Bestsellers von Prinz Asfa Wossen Asserate, Mitglied des äthiopischen Kaiserhauses und Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers Haile Selassie. Er erklärte den Studenten während des Praxisdialogs die Bedeutung von Werten und Tugenden für ein freies, kulturelles Miteinander in einer modernen, globalen Gesellschaft. Für Asserate spielt vor allem die Jugend eine entscheidende Rolle: „Europäische Freiheit kann nur durch eine Weiterführung kultureller Werte an die Jugend gewährleistet werden.” „Werte und Tugenden prägen nicht nur das persönliche Leben, sondern helfen den Individuen durch eine Wertegemeinschaft eine freie Gesellschaft zu bilden”, so Asserate. Außerdem seien Werte das Fundament einer jeden Zivilisation. Dabei sei der Respekt seinen Mitmenschen gegenüber ein zentraler Punkt. Ein Wert entstehe aus einer Wertung und jeder Mensch entwickele unbewusst sein Wertesystem abhängig von Kultur, Erziehung und Religion. „Jeder muss sich seiner eigenen Werte bewusst sein”, erinnert Asserate die Studenten. ,,In unserer heutigen Zeit gilt es, den richtigen Weg zwischen einer gebildeten und globalisierten Welt und all den Risiken, wie Wirtschaftskrisen oder Umweltzerstörung, die diese mit sich bringt, zu finden”, erläutert Asserate weiter. „Die Gesellschaft benötigt wieder einen Kompass in der Beziehung des Menschen zur zentralen Ordnung der Welt.”

Daniel Kunzner