Weihnachtsgala 2012

performanceS.4


Trendmarketing MetroUrbans

Campus-Symposium des EC Europa Campus
Das diesjährige Campus-Symposium des EC Europa Campus, das in der Print Media Lounge in Heidelberg stattfand, war dem Thema „Trendmarketing“ gewidmet. Am EC Europa Campus, dessen Studiengänge akkreditiert sind, studieren in Mannheim, Karlsruhe und Frankfurt 800 Studenten mit dem Ziel des staatlichen Hochschulabschlusses des Bachelor of Arts und des Master of Arts. Im Mittelpunkt des von den Studenten organisierten Weihnachtssymposiums, das von Aufführungen und Modenschauen umrahmt wurde, standen Dialogrunden von Experten aus Wirtschaft, Gesundheit, Sport und Medien. Diese drehten sich um die Kommunikationszielgruppe großstädtischer Jugendlicher, der „MetroUrbans“, und um den aktuellen gesellschaftlichen Trend der Sport- und Gesundheitsorientierung.

Zielgruppe MetroUrbans
Bei der ersten Dialogrunde betonte Peter Paul Polte von der Zeitschrift Textilwirtschaft: „Deutschland ist Land der Ideen. Damit aus diesen Ideen auch Marken werden, brauchen wir innovative Manager, die in der Lage sind, aus Trends Innovationen abzuleiten und Marketinglösungen zu entwickeln.“ Wie Prof. Dr. Volker Kreyher vom EC Europa Campus hervorhob, kristallisiert sich auf den modernen Märkten immer mehr die Zielgruppe der „MetroUrbans“ heraus: „Diese großstädtischen Jugendlichen sind erlebnis-, event- und modeorientiert, nutzen Neue Medien und Soziale Netzwerke, haben oft einen Migrationshintergrund und sind Single. Sie sind für alles, was „in“ ist, aufgeschlossen und experimentierfreudig.“ Für diese interessante Zielgruppe ergeben sich neue Märkte für Medien-, Radio- und Fernsehunternehmen sowie für die Sport-, Mode- und Tourismusbranche, betonte Modedesignerin Gudrun Heneka. „MetroUrbans sind innovativ und spaßorientiert – und gleichzeitig Werten und Traditionen verbunden“, so Medienexpertin Moni Liegmann in der Diskussion mit den Studenten.

Gesundheit und Sport im Trend
Die zweite Talkrunde widmete sich dem aktuellen Lebensstil der Gesundheits- und Sportorientierung. Aus diesem Trend entwickelt sich ein wirtschaftsintensiver Markt für die Tourismus-, Ernährungs- und Fitnessbranche. „Vor allem gut situierte Singles, aber auch moderne Familien sind bereit, in Körperkultur und Gesundheit, die Nachhaltigkeit von Produkten, gesunde Ernährung, Fitness und Erholung zu investieren“, betonte Hans-Peter Veit von Brenners Park-Hotel Baden-Baden. „Wenn Anbieter die Chancen dieses neuen Marktes wahrnehmen wollen, müssen sie höchste Qualitätsanforderungen in Gesundheit, Sport und Wellness erfüllen“, hob Prof. Dr. med. Jürgen Metz, Präsident des Sportärztebundes Baden, hervor. „Für die gesundheits- und sportorientierten Interessen moderner Mediennutzer müssen neue Sendeformate in Funk und Fernsehen entwickelt werden“, forderte Gerhard Meier-Röhn, ehemaliger SWR-Studioleiter. „Um den aktuellen Publikumsinteressen gerecht zu werden, sollte „Sport als Gesundheitsfaktor“ künftig Thema von Fernseh- und Radiosendungen werden“, hob Wolfgang Grünwald, Sportmoderator des Rhein-Neckar-Fernsehens, hervor.



Weihnachtsgala 2012 Plakat

Plakat_Weihnachtsgala2012

Zum Seitenanfang