IMG_1584


Sommer Event 2015

Im Mittelpunkt der diesjährigen Sommer-Events von EC Europa Campus standen Talkrunden zum Thema „Sportbusiness“ und „Automobilbusiness & Mode“. Zum Sportbusiness äußerten sich bekannte Menschen, wie YouTube-Star Goeerki, Profispieler der Adler Mannheim und Manager der Rhein-Neckar Löwen und des KSC. Auch an der Talkrunde „Automobilbusiness & Mode“ nahmen wichtige Personen, wie Matthias Braun, Generalsekretär des AvD, Fritz Cirener, Leiter der Bosch Automotive Tradition, und der Centermanager der HDM Eschborn, Alexander Socher, teil. Die Events in Mannheim und Frankfurt wurden von den EC-Studenten organisiert, die ihr im Bachelor-Studium erlerntes Können bewiesen. EC Europa Campus bietet im Rahmen eines dezentralen Hochschulstudiums akkreditierte Studiengänge mit dem Ziel des staatlichen Hochschulabschlusses des Bachelor of Arts und des Master of Science in Frankfurt, Mannheim und Karlsruhe. Die Schwerpunkte des Studienangebotes liegen in den Fächern Internationales Marketing, Kommunikations- und Medienmanagement sowie Tourismus-, Mode-, Sport- und Gesundheitsmanagement.

An den Veranstaltungen nahmen auch wichtige Personen aus dem öffentlichen Leben, wie Hans-Joachim Adler, Ehrenpräsident des Marketing-Clubs Mannheim, und Gerhard Meier-Röhn, Ex-Mediendirektor des DFB, teil. Bei der Talkrunde zum Thema Sportbusiness betonte Dr. Christian Vogt, dass im Sportbusiness das Marketing vor allem auf Emotionen und Fans ausgerichtet werden muss.Christopher Fischer, Profieishockey-Spieler der Adler Mannheim, bewertete die Professionalisierung, Kommerzialisierung und Medialisierung des Sports als positiv. „Eishockey ist ein Teamsport, weshalb es wichtig ist, im Social Media-Bereich das ganze Team zu vermarkten statt einer Personal-Brand“, hob Dominik Bittner, ebenfalls Eishockeyspieler der Adler Mannheim und EC-Student, hervor. YouTube-Star Christoph Gehrke, der als Goeerki bekannt ist, kam über sein Studium bei EC Europa Campus auf die Idee eines Fitnessblogs, für den sich aktuell 150.000 Follower begeistern. „Wichtig bei einer Personal-Brand ist, authentisch zu bleiben und den Menschen nichts verkaufen zu wollen“, beschreibt Goeerki die Gradwanderung zwischen Werbung und Produktplatzierung. Wie die Zielgruppen im Fitnessbereich heute angesprochen werden sollten, führte Stephan Pfitzenmeier, Leiter Marketing der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier aus. Lars Lamadé, Geschäftsführer der Rhein-Neckar Löwen, wies auf das Spannungsfeld von Tradition und Marketing im Sport hin. In der Talkrunde „Automobilbusiness & Mode“ betonten Matthias Braun vom AvD und Roy Simon, Anteilseigner von Prada, dass im Luxussegment eher Qualität statt Quantität zählt. Beide Bereiche, Automobil und Mode, haben große Zielgruppenüberschneidungen, hob Alexander Socher von den „Häusern für Mode“ hervor. „Wenn man diese für Markenkooperationen nutzt, „muss auf das Fitting geachtet werden“, betonte Braun vom AvD.

Die beiden Talkrunden wurden begleitet von Modenschauen sowie Gesangs- und Tanzperformances der Bachelor-Studenten des EC Europa Campus.


Fotos vom Sommer Event 2015


Screen Shot 2015-06-26 at 21.09.46

Screen Shot 2015-07-23 at 13.40.13

Zum Seitenanfang