Campus-Symposium Kommunikation statt Konfrontation

Neue Studiengänge von EC Europa Campus bieten aktuelle Lösungen

Kommunikation in kritischer Öffentlichkeit – darum drehte sich alles beim Campus-Symposium des EC Europa Campus, das diesmal im Mannheimer Flughafen veranstaltet wurde. Der von den Studenten organisierte Event widmete sich Themen wie Öffentlichkeit und Gegenöffentlichkeit, Protest und Bürgerbeteiligung, Eskalation und Deeskalation und Dialog und Mediation. Mit diesen Themen beschäftigen sich auch die von EC Europa Campus in Karlsruhe, Mannheim und Frankfurt angebotenen Bachelorstudiengänge „Kommunikations- und Medienmanagement/PR“ und „Internationales Marketing, Marken und Medien“ sowie der neue Masterstudiengang „Kampagnenmanagement / Public Affairs“.

„Kommunikation statt Konfrontation“ bei Großprojekten, die den Protest der Bürger herausfordern – diesem Thema widmete sich die von Wolfgang Grünwald vom Rhein-Neckar Fernsehen moderierte Talkrunde beim Campus-Symposium: Frauke Distelrath, Pressesprecherin von Attac, Waldemar Oldenburger, Leiter Unternehmenskommunikation von Alstom, und Roland Kress, Leiter Konzernkommunikation von MVV, sowie der Kampagnenberater Andreas Graf von Bernstorff und Obinna van Capelleveen, Kommunikationsberater für das norddeutsche Großprojekt Femern A/S, diskutierten dieses heiße Thema.

Politiker und Unternehmen müssen gezielt Verantwortung übernehmen, wenn die Energiewende geschafft werden soll. Dazu müssen Bürgerinitiativen, Anspruchsgruppen, Organisationen und Unternehmen gezielt zusammengeführt werden, um miteinander in den Dialog zu treten. Hier besteht massiver Handlungsbedarf – denn die Menschen im Land legen beim Bau von Windkraftanlagen oder Stromtrassen Protest ein. Neue Kommunikationsstrategien müssen entwickelt werden, die die Bürger gezielt einbeziehen und die neuen Möglichkeiten der Medien nutzen, wenn die Zukunft gesichert werden soll.

Kommunikationsstrategien, die eingesetzt werden können, um Eskalationen, wie sie aktuell beim Fußball vorkommen, zu beherrschen und abzubauen, waren Thema einer weiteren Talkrunde, bei der die Mannheimer Polizeipräsidentin Caren Denner, der Stadionsprecher von TSG Hoffenheim, Mike Diehl, der Geschäftsführer von SV Waldhof, Andreas Laib, und der Präsident des Marketing-Clubs, Hans-Joachim Adler, miteinander diskutierten.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von zwei Fashion-Shows, bei denen die Studenten die Themen visuell darstellten. Diese wurde vom Heidelberger Modelabel Niebel/Bofinger und mod`s hair unterstützt. Besonderen Beifall erntete die Rap-Performance des Studenten Robel Ogbazghi und seiner Heidelberger Formation 1`N Fleisch.



Campus-Symposium Kommunikation statt Konfrontation Plakat

kommunikation-statt-onfrontation

 

Zum Seitenanfang