li BG Unfallklinik Frankfurt am Main – unfallchirurgisches, überregionales Traumazentrum | EC Europa Campus

BG Unfallklinik Frankfurt am Main – unfallchirurgisches, überregionales Traumazentrum

Die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am Main ist eine von neun BG Unfallkliniken in Deutschland. Die Hauptaufgabe der Klinik besteht in der Wiederherstellung und Rehabilitierung von Patienten mit Arbeits- und Wegeunfällen sowie Berufskrankheiten. Dies erfordert ein komplexes Leistungsspektrum von ambulanten und stationären Behandlungsmaßnahmen, die hohe Anforderungen an die fachliche Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voraussetzen, wie auch die stetige Innovation im Hinblick auf Technologie, Forschung und neue Behandlungsmethoden. Die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am Main beschäftigt derzeit rund 750 Mitarbeiter, ist traumatologisches Schwerpunktzentrum im Rhein-Main-Gebiet und umfasst neun Fachabteilungen mit 348 Planbetten und zahlreichen Spezialambulanzen. Jährlich werden über 10.000 stationäre und ca. 55.000 ambulante Patienten medizinisch versorgt. Mit etwa 5000 Notarzteinsätzen im Jahr ist der Notarztstandort der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt am Main einer der größten in ganz Hessen. An der Klinik ist der Rettungshubschrauber „Christoph 2“ sowie das Notarzteinsatzfahrzeug NEF 1 stationiert.